Datenschutzerklärung
  • Kostenloses Erstgespräch
  • Rückrufgarantie
  • Volle Kostentransparenz
  • Schnelle Terminvergabe
Icon Telefon
Rufen Sie uns an für ein kostenloses Erstgespräch!
02302-39848-0

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umfang, Zweck der Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen mit Ihren Daten. Zur Sicherstellung des Schutzes Ihrer Daten haben wir technische, organisatorische und vertragliche Maßnahmen getroffen, die dafür sorgen, dass die datenschutzrechtlichen Vorgaben sowohl bei uns als auch bei unseren Kooperationspartnern und Dienstleistern beachtet werden. Da sich hier aufgrund des technischen Fortschritts und neuen oder geänderten Rechtsvorschriften schnell Änderungen ergeben können, sollten Sie es nicht beim einmaligen Lesen dieser Datenschutzerklärung bewenden lassen, sondern diese hin und wieder erneut durchlesen. Bei wesentlichen Änderungen in unseren Datenschutzbestimmungen werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Zum besseren Verständnis lesen Sie bitte vorab einige wichtige Begriffsbestimmungen gemäß Art. 4 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

„personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann. Hierunter fallen Informationen wie Name, E-Mail-Adresse, Postanschrift oder Ihre Telefonnummer, also Informationen, die direkt mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

„Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten i.S.d. DSGVO und anderer deutscher Datenschutzvorschriften sowie einschlägiger Vorschriften der EU-Mitgliedsstaaten ist:

Contax Stille, Schroll & Schwipp Steuerberater-Partnerschaft

Markus Stille, Michael Schroll, Thorsten Schwipp

Salinger Feld 57

58454 Witten

Tel: 02302 – 39848-0

E-Mail: info@contax-steuerberater.de

Datenschutzbeauftragter:

Bits + bytes it-soutions GmbH & Co KG

Herrn Wanja Spies

Bahnhof Weidenau 6

57076 Siegen

 

Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Soweit wir für die Verarbeitung von personenbezogener Daten Ihre Einwilligung einholen, ist Rechtsgrundlage hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines zwischen uns geschlossenen Vertrages sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Soweit eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erforderlich, ist – soweit nicht Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen – Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Soweit wir Dritte mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrages gemäß Art. 28 DSGVO, der sicherstellt, dass der unseren Anweisungen unterliegende Auftragsdatenverarbeiter dieselben Sicherheitsstandards unterworfen ist wie wir.

 

Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange gespeichert, wie der jeweilige Zweck andauert, Sie nicht die jeweilige Einwilligung widerrufen und soweit nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine längere Speicherung vorschreiben.

 

Datenverarbeitungen bei allgemeiner Nutzung unserer Webseite

(Beim IT-Verantwortlichen nachfragen, welche der folgenden Punkte zutreffen und gegebenenfalls anpassen)

Bei jedem Aufruf unserer Webseite werden automatisiert Daten und Informationen des aufrufenden Gerätes erfasst und in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können

– die IP-Adresse (Internet-Protokoll-Adresse) Hierbei die letzten beiden Stellen der IP-Adresse werden gekürzt.

– der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems

– Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf die Internetseite,

– verwendeter Browsertypen und Version

– das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,

– die Internetseite, von der ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt

– auf unserer Webseite besuchte Unterwebseiten

– sonstige ähnliche Daten und Informationen, die bei Angriffen auf unsere Onlinesysteme zu deren Abwehr erforderlich sind. Um gegebenenfalls Angriffe analysieren zu können, werden die vorstehend aufgeführten Daten sieben Tage gespeichert und – soweit diese nicht zu Beweiszwecken bei der Rechtsverfolgung weiter benötigt werden – gelöscht oder anonymisiert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an dem störungsfreien Funktionieren unserer Webseite haben. Ihre IP-Adresse wird während der Verbindung benötigt, um die Inhalte unserer Webseite an Ihren Browser zu übertragen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Speicherung der IP-Adresse ist ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da ohne die Übermittlung Ihrer IP-Adresse unsere Webseiteninhalte nicht angezeigt werden können. Das berechtigte Interesse an der zeitweiligen Speicherung der IP-Adresse sind unsere Sicherheitsinteressen.

Datenweitergabe an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt ausschließlich gem. den gesetzlichen Vorgaben, d.h., nur dann, wenn dies i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Begründung, Durchführung oder Änderung des Vertragsverhältnisses notwendig ist oder aufgrund unseres berechtigten Interesses am wirtschaftlichen und effektiven Betriebes unseres Geschäftsbetriebs i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Eine Nutzung von Leistungen und Datenübermittlung an Dritte und Drittanbieter, die ihren Sitz nicht in der Europäischen Union bzw. dem Europäischen Wirtschaftsraum haben, erfolgt nur, wenn insoweit ein angemessener Datenschutzlevel, eine gesetzliche Erlaubnis oder Ihre Einwilligung vorliegt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über Bestandsdaten erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr durch die Polizeibehörden der Länder, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Buchhaltungsunterlagen, Geschäftspost

Zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufbewahrungsverpflichtungen (§ 257 Abs. 1 Nr. 2 HGB und § 147 AO) speichern wir Buchungsbelege für die Dauer von zehn Jahren und Geschäftsbriefe, welche die Vorbereitung, Durchführung oder Rückabwicklung von Verträgen zum Inhalt haben, für die Dauer von sechs Jahren. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem der Geschäftsbrief empfangen oder gesendet wurde bzw. der Buchungsbeleg entstanden ist. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Kontakt

Wenn Sie uns kontaktieren (E-Mail, Kontaktformular) werden personenbezogene Daten erhoben. Durch das Anklicken des „Senden“-Buttons willigen Sie in die Übermittlung der in der Eingabemaske eingegebenen personenbezogenen Daten an uns ein. Wir verwenden diese von Ihnen freiwillig an uns übermittelten Daten ausschließlich zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn klar ist, dass die Anfrage abschließend bearbeitet wurde, werden Ihre insoweit übermittelten Daten gelöscht.

Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung oder – soweit der Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen – Sperrung dieser Daten zu verlangen sowie die von Ihnen erteilten Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie haben zudem das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch möglich ist. Wenn Sie hierzu weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit unter der unten angegebenen Adresse an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Landesdatenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Sie haben jederzeit das Recht, die uns von Ihnen erteilten Einwilligungen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie der Zusendung von Werbung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.